In Tanjas Garten - BUND-Steinburg

Themen
Menü
Direkt zum Seiteninhalt
Inhalt:      (klick)

In Tanjas Garten

Gartengruppe
Liebe GartenfreundInnen!
    
Bei unserem Treffen im August bei Tanja in ihrem Garten "Eden"  (siehe Fotos), haben wir die leidenschaftliche Gärtnerin in ihrem Element erlebt. Wie Tanja mit wenig Mitteln eine Natur-Oase mit großer Vielfalt in so kurzer Zeit (seit 2018) erschaffen hat, ist beeindruckend und zeigt von viel gärtnerischem Wissen. Mit Kreativität wird mit altem Holz dekoriert, kleine Alpinen und ein großer Teich wurden geschaffen, seltene Wildstauden für den trockenem Standort ausgesucht , aber auch eine Vielzahl an Gemüse gepflanzt und natürlich geerntet. Es ist ein Wohlfühl-Lebensraum für Mensch und Tier entstanden und es bleibt spannend , was sich dort noch so alles entwickelt. Tanjas Erfindungsreichtum an Saaten und Pflanzen zu kommen und diese dann auch freizügig weiterzugeben (ihr offener Garten) verschafft ihr zahlreiche Kontakte zu anderen Pflanzenbegeisterten. Damit wächst die Chance für eine "solidarische Landwirtschaft" in einer Gemeinschaft.
    
Für ein nächstes Gruppentreffen  möchte ich zum Staudentauschmarkt in Borsfleth einladen. Am 5.Oktober (Uhrzeit gebe ich noch bekannt) besteht dort die Möglichkeit am Gemeindehaus Stauden, Blumenzwiebeln, Büsche, Zimmerpflanzen etc. gegen ein Spende für die Kinderkrebshilfe zu erstehen und eigenes abzugeben. Es hatte beim letzten Mal viel Spass gemacht  und es besteht im Gemeindehaus die Möglichkeit für ein geselliges Zusammensitzen bei Kaffee, Stutenbrot und selbstgemachten Marmeladen. Dort können wir uns austauschen über Erfahrungen der vergangenen Monate mit allen Wetterkapriolen und Programmwünsche für das kommende Jahr überlegen.
    
Am kommenden Samstag, dem 21.9.19 wird auf dem Demeter Hof Dannwisch, Schloburger Weg 1 in Horst der dort arbeitenden Imker über seine Art der Bienenhaltung erzählen. In einer auch praktischen Vorführung wird er über die antroposophische Sichtweise einer Imkerei berichten. Das kann für alle interessant sein, die sich in der konventionellen Bienenhaltung nicht wiederfinden können. Der Vortrag beginnt um 10 Uhr und wird ca. 1,5 Std. dauern. Anmeldung ist nicht erforderlich.
Herzliche Grüße
Mareike

Zurück zum Seiteninhalt