Radtour 2014 - BUND-Steinburg

Direkt zum Seiteninhalt

Radtour 2014

Aktivitäten

Radtour gemeinsam mit famila Itzehoe
Am Samstag, dem 16. August 2014, veranstaltete der BUND-Steinburg mit dem famila-Markt Itzehoe eine Fahrrad-Rallye für die ganze Familie. 27 TeilnehmerInnen hatten sich auf dem familia-Parkplatz vor dem Delftor eingefunden und wurden dort vom Warenhausleiter Thomas Krey und den BUNDlern Harald Meyer und Gisela Wieneke begrüßt.

Die Tour führte durch die imposante Binnendünenlandschaft der Nordoer Heide, die ein bedeutsames europäisches Naturschutzgebiet „Natura 2000" auf der Itzehoer Geest ist. Von dort ging es zur Stör, die mit der Fähre bei Beidenfleth überquert wurde.  Am Stör-Deich entlang fuhren die Teilnehmer auf dem Gebiet der Wilstermarsch nach Itzehoe zurück. Am Ende waren 33 km geschafft.

Unterwegs sorgten Highland-Cattles, Galloways und Exmoorponys für Begeisterung. Ein besonderes Augenmerk galt den 270 Burenziegen der Stiftung Naturschutz. Die Tiere von Ziegenzüchter Marc Christians beweiden die Nordoer Heide, um die Verbuschung mit Kiefern, Birken und Traubenkirschen zurückzudrängen. An verschiedenen anderen Orten erklärte Gisela Wissenswertes zu Natur und Umwelt. „Für viele Teilnehmer unserer Radtour war dieses Gebiet noch völlig unbekannt", erklärte Harald Meyer.

In den regelmäßigen Pausen wurden Rallye-Fragen gestellt und die Antworten in ein Bordbuch eingetragen. Nach der Auswertung am Ende der Tour erhielten die drei Erstplatzierten besondere Gewinne. Clara Guschel auf Platz 3 gewann ein Schlauchboot. Einen Lavasteingrill für den zweiten Platz bekam Magret Schönfelder, während der Hauptpreis in Form eines Fahrradanhängers an Kathrin Hinrichsen ging. Alle weiteren Teilnehmer erhielten Trostpreise als Anerkennung.
Außerdem spendierten Thomas Krey und sein Team den Radfahrern einen Mittagsimbiss.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü