Saatguttausch in Meldorf - BUND-Steinburg

Direkt zum Seiteninhalt

Saatguttausch in Meldorf

Gartengruppe
Am Sonntag,dem 8.4,. konnten wir bei strahlendem Sonnenschein einen informativen Besuch der Veranstaltung "Meldorf blüht auf" erleben. Anlass war das Netzwerktreffen der Gruppe: "Frische Bauern", die in Meldorf ein alternatives Lebensprojekt betreiben. Zusammen mit dem "Verein zum Erhalt der Nutzpflanzenvielfalt " kurz VEN wurde in den Tagungsräumen des Wohnprojektes, dem"Traumausstatter"  Saaten und Pflanzen aus Erhaltungszucht angeboten. Die Vielfalt der Nutzpflanzen wird heute bedroht durch eine fortschreitende Monopolisierung auf dem Saatgutmarkt und die zunehmende Hybridsortenentwicklung. Ein hochbrisantes Thema, welches sogar für das NDR Fernsehen einen Bericht im Schleswig-Holstein Magazin wert ist.
Unter den TeilnehmerInnen der Tauschbörse für selbst gezogenenes Saatgut stand das Gespräch im Vordergrund, mit der Weitergabe von Wissen und Erfahrung. Es gab so nette Saaten wie die "Irmablume", eine Lichtnelke, benannt nach der Großmutter einer Gartennachbarin! Aber auch Blaue Bamberger Bohnen und viele Tomatensorten der Gruppe "Tomatenretter e.V." z.B. "Guernsay Island" konnten ergattert werden. Alles sehr inspirierend!

Da es  nicht möglich war,  eine Führung zu den Flächen der "Essbaren Stadt Meldorf"  zu bekommen (aus Zeitmangel), wanderten wir einzeln durch den Blumenfrühling  in der Innenstadt. Und bekamen dann doch die Möglichkeit, mit dem Iniator  der "Frische Bauern", Christian Sternberg, den 1500qm große  Gemeinschaftsgarten anzusehen, in dem sogar Weinanbau betrieben wird!  Bemerkenswert daran ist , dass die Fläche dem Verein gehört. Unter dem Dach  des Grunderwerbsvereins von 1851 konnte die Fläche mit dem sehr guten Boden  in der Tradition der Dänischen Armengärten für wenig Geld gekauft werden.  Dadurch entfallen viele Zwänge, unter denen z.B. die Itzehoer  Kleingartenpächter leiden. So ist z.B. eine Tierhaltung möglich und das  Brachliegenlassen von Flächen.

Voller Anregung ging es dann für uns  zurück in die eigenen Gärten, um dort die Sonne zu genießen! Der Frühling  ist da!

Unser nächster Termin wird die Teilnahme an der  Netzwerkveranstaltung auf PlanetAlsen (E-Werkstatt) sein am 28.4.18! Der  Markt der Möglichkeiten bietet von 11-23 Uhr Ideen für Urbanes Grün und eine nachhaltig gestaltete Stadt mit einer besseren Lebensqualität! Kultur und Musik sind auch dabei und wir können uns mit Saaten und Pflanzen präsentieren und andere zum "Wilden Gärtnern" animieren!

Fotos von oben nach unten:
- Saatgut begutachten
- Bohnenvielfalt
- Im Gemeinschaftsgarten Meldorf
Zurück zum Seiteninhalt