6. Protest- und Kulturmeile vor dem AKW Brokdorf - BUND-Steinburg

Direkt zum Seiteninhalt

6. Protest- und Kulturmeile vor dem AKW Brokdorf

AKW Brokdorf
AM 32. TSCHERNOBYL – JAHRESTAG AM AKW BROKDORF

Bestes Sonntagswetter mit blauem Himmel, strahlender Sonne und mäßigem Wind lockte gut 300 Atomkraftgegner zur 6. Protest- und Kulturmeile am AKW Brokdorf. Um 12 Uhr startete die von der Kreisgruppe veranstaltete Meile (hoch zu loben ist Gisela für ihr Organisationstalent) am 22. April 2018 mit Ständen von Attac, Bündnis 90/Die Grünen, ausgestrahlt, DIE LINKE, Brokdorf-Akut, BI Lüchow-Dannenberg, BUND Steinburg, COMM e.V. und der Umweltgewerkschaft.
Für das leibliche Wohl sorgte während der Veranstaltung der Biohof Schümann mit Zelt, Bänken und Tischen und dem lecker bestückten Lieferwagen. Vegane Suppe gab es bei COMM e.V.
Von der Plattform des Lautsprecherwagens unterhielten Gerd Schinkel, Liedermacher Köln, die Musikgruppe Pepperoni aus Hamburg und Olaf Plotz, Percussionist, Musiker und Fotograf aus Vaale das begeisterte Publikum mit Musik. Rainer Guschel (Bund Steinburg) moderierte das Programm, zu dem auch die Reden gehörten von Dr. Karsten Hinrichsen, Brokdorf-akut , Lüder Möller, Umweltgewerkschaft und Netzwerk Energiewende (Deponiestandort), Stefan Marxen, BI Kein Atommüll in Schönwohld (Deponiestandort), Stephan Klose, BI Gesundheit und Klimaschutz Unterelbe und Jochen Stay, ausgestrahlt. Außerdem traten Liquidatoren aus Tschernobyl und Fukushima auf, die die Heinrich-Böll-Stiftung Kiel nach Deutschland eingeladen hatte.

Weitere Bilder von Gisela:






Zurück zum Seiteninhalt