Radtour auf der alten Bahntrasse - Nordumgehung IZ - BUND-Steinburg

Direkt zum Seiteninhalt

Radtour auf der alten Bahntrasse - Nordumgehung IZ

Aktivitäten
Am Sonntag, dem 10. Juni 2018, veranstalteten wir eine nachmittägliche Radtour auf der alten Bahntrasse der Bahn von IZ nach Kellinghusen. Wir hatten Glück mit dem Wetter, denn es hatte zwar fast den ganzen Morgen und frühen Nachmittag geregnet. Doch nun wr es trocken und mild.
Ebenso wie unsere vorausgegangene Fahrt vor einem Monat wares wieder eine interessante Tour, die erneut klar gemacht hat, dass es keine naturverträgliche Straßenführung für die Nordumgehung von Itzehoe durch diese wunderschöne noch unzerschnittene Natur im Norden von Itzehoe gibt. Dort reiht sich ein Biotop an das nächste. Als besonders schützenswert ist ein
Erlenbruch direkt an der Bahntrasse aufgefallen.

Ein Abstecher zum Stormsteich machte deutlich, wie stark die Naherholung von Itzehoe betroffen wäre.  Mit der absoluten Ruhe dort wäre es dann für immer vorbei. Die 17 Teilnehmer an der Tour waren alle dieser  Meinung.
RainerPapke, der die Radtour in bewährter Weise leitete, konnte auch noch verschiedene Vogelstimmen identifizieren. Besonders häufig zu hören waren neben Amseln und Meisen Goldammer, Rotkehlchen und Mönchsgrasmücke. Er wies darufhin: "Die Umgehungsstraße würde in der Mitte zwischen vier großen Waldflächen hindurchführen, den Mariengrund, den Naturwald Halloh, den Itzehoer Stadtwald und den Klosterforst."
Zum Ende der Tour sind wir noch im LA DONNA in Schlotfeld eingekehrt und hatten dort Gelegenheit, uns über unsere Eindrücke auszutauschen und die Tour gemütlich ausklingen zu lassen.


Zurück zum Seiteninhalt